Seite auswählen

Unterschiedliche Länder, unterschiedliche Sitten.

Unterschiedliche Länder, unterschiedliche Sitten.

Kreta

Katzen auf Kreta haben ein leidvolles Dasein. Im Sommer werden sie von den Einheimischen geduldet. Der Grund dafür ist nicht die Zuneigung und das Erkennen eines Lebewesens, es ist einfach der Tourismus und das „Gefallen wollen“.
Im Winter werden sie vergiftet und stranguliert.

Es ist so unglaublich traurig all die Streuner zu sehen, sie zu erleben, Zeit mit ihnen zu verbringen und Angst zu haben, dass sie den nächsten Winter einen qualvollen Tod erleiden könnten.
Ich hätte am liebsten die 5 oder 6 Katzen, die ich dort jeden Tag gefüttert und gestreichelt habe mit nach Hause genommen.

Es gibt inzwischen viele Organisationen, die den armen Streunern auf Kreta helfen.
http://kreta-tierhilfe.eu/
http://www.tierfreunde-kreta.ch/

http://animalia-tierschutz.de/auslandstierschutz_griechenland.php
Es gibt natürlich noch viel mehr. Schau, welche Du untersützen möchtest, und wenn Du Tipps hast, bitte lasse uns teihaben. Danke.

 

Ägypten

Am Roten Meer in Ägypten gibt es auch viele Streuner, aber diese Katzen umgibt der Mythos der „heiligen Katzen“ – der Sonnengott „Ra“, die Liebesgöttin „Bastet“, … und sie wurden auch geehrt als Hüter der Kornkammer.

Die Streuner dort laufen durch all die Gassen und bekommen Futter in den Restaurants, werden nirgendes verscheucht, gequält oder gezielt und in Massen „vernichtet“. Wir sassen sogar mit ihnen zusammen im Restaurant – alles sehr friedvoll für die Katzen in diesem Land.

Über den Autor

Mireille

Ich bin keine „professionelle“ Tierschützerin, aber ich liebe Tiere und mein Herz schlägt für sie alle. Ich, bzw. die Tierwelt braucht unsere Hilfe. Jeder mit einem Herz für Tiere ist willkommen. Bitte kontaktiere mich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 2